Aktuelles zu Verpackung und Nachhaltigkeit

Neue Regeln für das Recycling von Verpackungen – künftige EU-Politik steht im Zeichen der Umsetzung

Branchenkonferenz der Allianz Verpackung und Umwelt in Berlin

Branchentreffen in Berlin: am 26. Juni fand der 21. AVU-Orientierungstag zu aktuellen Themen rund um Verpackung und Kreislaufwirtschaft statt.

Zentrales Thema der Konferenz mit über 100 Teilnehmenden aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft war die neue EU-Verpackungsverordnung PPWR. Das anspruchsvolle Regelwerk für nachhaltigere Verpackungen tritt voraussichtlich Ende 2024 in Kraft und wird Verbraucherverpackungen verändern. „Die Politik der neuen Europäischen Kommission im Bereich Kreislaufwirtschaft steht im Zeichen der Umsetzung. Dazu gehört auch, die EU-Verpackungsverordnung wirksam zu machen“, betonte Barbara Gessler, die Vertreterin der EU-Kommission in Deutschland, in ihrer Keynote.  

Die verpflichtende Recyclingfähigkeit für Verpackungen, die ab 2030 gelten wird, ist ein wichtiger Schritt in Richtung geschlossener Rohstoffkreisläufe“, unterstrich Carl Dominik Klepper, Vorsitzender der AVU. „Bei Erarbeitung der noch erforderlichen Detailregelungen ist dringend eine ausreichende Planungs- und Umsetzungszeit in den Unternehmen zu  berücksichtigen.“ Wichtig sei zudem, die Praxistauglichkeit der Anforderungen durch eine Einbindung der Industrie in ihre Entwicklung zu gewährleisten, so Klepper.

Auch das chemische Recycling ist ein wichtiges Zukunftsthema für die Verpackungsbranche. Noch immer werden zu viele Verpackungen verbrannt statt recycelt. Dr. Ines Oehme vom Umweltbundesamt stellte aktuelle Forschungsverfahren vor: „Für Abfälle, die nicht mit werkstofflichen Verfahren recycelt werden können, bietet das chemische Recycling eine Alternative zur energetischen Verwertung sowie die potenzielle Option der Schadstoffausschleusung“. Für Lebensmittelverpackungen geeignete Rezyklate können so produziert werden und gegebenenfalls zur Erfüllung gesetzlicher Rezyklatquoten beitragen.

Doch der Weg zum Recycling beginnt im Haushalt: Axel Subklew von der Initiative ‘‘Mülltrennung wirkt“ stellte aktuelle Aktionen für bessere Mülltrennung vor. Jan Hommen vom Maschinenhersteller TOMRA zeigte neue Wege für exakte Abfallsortierung mithilfe künstlicher Intelligenz auf.

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen.

Weitere Artikel

Mitgliederworkshop bei Interzero

Am 27. Juni durften wir einen Workshop zur Kunststoff-Regranulierung bei Interzero Plastics-Recycling in Eisenhüttenstadt abhalten. Bei der Führung durch die Anlage konnte die Verarbeitung von Kunststoffverpackungen bis hin zum Granulat verfolgt werden.

Weiterlesen »

Positionen zur Europäischen Verpackungs- und Verpackungsabfallverordnung (PPWR) – Februar 2024

Als Verband der deutschen Wertschöpfungskette Verpackung unterstützt die AVU die zeitnahe Verabschiedung der geplanten EU-weiten Vorgaben für nachhaltige Verpackungen. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass einzelne Vorschläge sowohl negative Effekte für die Verpackungs- und Kreislaufwirtschaft als auch negative Umweltauswirkungen hätten. Die AVU empfiehlt daher einige in der Stellungnahme aufgelisteten Anpassungen.

Weiterlesen »