Gemeinsam Kreisläufe schließen.

Die AVU (ehemals AGVU) engagiert sich seit 1986 für die Produktverantwortung bei Verpackungen und setzt sich für deren umweltgerechte und ressourcenschonende Nutzung und Verwertung ein. Die AVU repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette: von der Verpackungsindustrie über die Konsumgüterwirtschaft und den Handel bis hin zu den dualen Systemen, Entsorgern und Verwertern.

Aktuelles zu Verpackung und Nachhaltigkeit

Am 27. Juni durften wir einen Workshop zur Kunststoff-Regranulierung bei Interzero Plastics-Recycling in Eisenhüttenstadt abhalten. Bei der Führung durch die Anlage konnte die Verarbeitung von
Am 18. April durften wir eine Delegation aus Jordanien 🇯🇴 bei der AVU begrüßen und das dt. Modell der Erweiterten Produzentenverantwortung vorstellen.
Interview Lebensmittel Zeitung (46 /2024) mit AVU-Vorsitzendem Carl Dominik Klepper zur Europäischen Verpackungsverordnung, zur Planung einer Kunststoffsteuer und zur Mehrweg-Angebotspflicht.
Am 10. April 2024 fand in Berlin das „AGVU-Spitzengespräch der Kreislaufwirtschaft“ mit Judith Skudelny MdB, umweltpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, statt.
Die diesjährige AGVU-Mitgliederversammlung fand am 27.02.2024 bei SPIES Packaging in Melle statt. Zudem standen spannende Einblicke in die Herstellung von Kunststoffverpackungen auf dem Programm.
"Verpackungsmüll bei Obst und Gemüse: Muss das sein?" Mit dieser Frage beschäftigt sich ein aktueller Beitrag der Landesschau Rheinland-Pfalz im SWR: Das Format gibt Verbraucherinnen
Chemisches Recycling ist aktuell ein viel diskutiertes Thema im Kontext Verpackungen & Kreislaufwirtschaft. Die AGVU formuliert dazu Kernthesen.
Meinungsartikel (Lebensmittelzeitung Ausgabe 17 / 2023) von Dr. Carl Dominik Klepper zum sog. Einwegkunststoff-Fonds.
Am 18. April fand in Berlin mit Michael Thews MdB, Berichterstatter für Kreislaufwirtschaft und Rohstoffpolitik der SPD-Bundestagsfraktion, ein Fachgespräch zu aktuellen politischen Vorhaben statt.
Im Verpackungsbereich wird Aluminium wegen seiner besonderen Materialeigenschaften wie das geringe Gewicht eingesetzt.
Verbundkartons werden als Verpackung für unterschiedliche Nahrungsmittel eingesetzt, z. B. Getränke, flüssige Molkereiprodukte, etc.
Glas wird aus natürlichen, heimischen Rohstoffen wie Quarzsand, Soda, Kalkstein und Dolomit hergestellt, die nahezu unbegrenzt in der Natur vorkommen.
PPK basiert auf erneuerbaren Rohstoffen, entweder als Primärfaser aus nachwachsendem Holz oder als Sekundärfaser aus wiederverwertetem Altpapier.
Polyethylen (PE) ist der weltweit meisthergestellte und -verwendete Kunststoff.
Polyethylenterephthalat, hauptsächlich unter seiner Kurzform PET bekannt, ist ein thermoplastischer Kunststoff, unter Hitze formbar und kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden.

Mitglieder